Heiraten auf Mallorca

Heiraten auf Mallorca

Warum nicht den schönsten Tag des Lebens auf der schönsten Insel im Mittelmeer verbringen und auf Mallorca heiraten?

„Viele träumen davon, direkt am Meer mit den Füßen im Sand zu heiraten“, weiß Anne Schwarzenbacher, die seit vielen Jahren Hochzeiten auf Mallorca organisiert. Die Agentur Mallorca Eventfactory, welche sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Thomas Zöller auf Mallorca führt, macht es möglich – und vieles mehr. Genauso wie eine wachsende Anzahl ähnlicher Agenturen, die sich auf das Ja-Wort unter mallorquinischer Sonne spezialisiert haben, denn Hochzeiten auf Mallorca liegen im Trend. Wen wundert es, denn was bietet die Insel nicht alles für außergewöhnliche Locations und romantische Kulissen!

Hochzeit auf Anwesen
Hochzeit auf einer Finca

Mit Helikopter oder Pferdekutsche

Ob auf einem rustikalen Landgut oder einer verwunschenen Finca, im Olivenhain oder zwischen Weinreben, im Beach-Club, auf dem Segelboot oder in einer kleinen, verschwiegenen Kapelle – für die Trauung gibt es traumhafte Orte. Darunter sehr ausgefallene, wie zum Beispiel unter Wasser: Im Meer ist das dank der Hilfe von Tauchschulen möglich oder auch in Palmas Aquarium im Haifischbecken. Wer das Element Luft zum Heiraten bevorzugt, kann gemeinsam in einen Heißluftballon oder Helikopter steigen. Wer lieber auf der Erde bleibt, den bringen Pferdekutsche oder Eselskarren zum Altar und danach zu einem romantischen Picknick. Es gibt nichts, was es nicht gibt. „Zu den beliebtesten Kulissen zählt der kleine weiße Pavillon von Son Marroig, dem früheren Landgut des Erzherzogs Ludwig Salvator. Der Meerblick an der Tramuntana-Küste ist einfach umwerfend“, berichtet Anne Schwarzenbacher.

Eventlocation
Eventlocation in Soller

Eine rechtzeitige Planung ist wichtig

Zunächst sei gesagt, dass eine auf Mallorca geschlossene Ehe grundsätzlich in Deutschland anerkannt wird. Für eine zivilrechtliche und/oder kirchliche Trauung muss allerdings zumindest einer der Verlobten mindestens sechs Monate auf der Insel gemeldet sein, d.h. einen Wohnsitz nachweisen können. Dabei reicht die einfache Meldebescheinigung aus, das empadronamiento. Für eine standesamtliche Trauung ist ein gewisser bürokratischer Vorlauf mit Übersetzungen von Geburtsurkunde und Ehefähigkeitszeugnis erforderlich, ebenso für die kirchliche Trauung. Hierfür stehen die (deutschsprachige) katholische und evangelische Gemeinde mit ihren Priestern und Pfarrern zur Verfügung. Das wichtigste ist die Frühplanung, nicht zuletzt, weil die Kapelle oder Kirche genau wie die Location zum Feiern bis zu einem Jahr im Voraus reserviert werden sollte. Das gilt ganz besonders, wenn das Hochzeitsfest im Juni oder September stattfinden soll – zweifelsohne die schönsten und fürs Heiraten begehrtesten Monate auf der Insel.

Doch auch alles andere möchte gut organisiert sein, selbst wenn das Paar den Bund der Ehe bereits im Heimatland geschlossen hat und jetzt auf der Insel ein rauschendes Fest mit besonderer Zeremonie, einem freien Redner und geladenen Gästen feiern möchte. Das ist eine sehr beliebte Variante.

Zeremonie
Zeremonie in der mallorquinischen Natur

Alles aus einer Hand

Wie auch immer die Hochzeit aussehen soll, Expertenhilfe ist unbedingt empfehlenswert. Agenturen wie Mallorca Eventfactory verfügen nicht nur über die notwendigen Kontakte, sondern bieten eine detaillierte Planung und Rundumbetreuung. Sie helfen bei der Suche der Location oder machen konkrete Vorschläge. Ebenso bei der Musik, wo von Live-Musik über DJ oder mallorquinischer Folklore alles möglich ist. Ob es die Dekoration der Tische, das Styling (auch das der Braut), der Fotograf, der Pfarrer oder freie Sprecher, das Timing und logistische Fragen oder der Babysitter sind: Die Hochzeiten werden sehr individuell mit viel Liebe zum Detail ausgerichtet. Und, wenn gewünscht, auch noch in der Zeit danach, falls die Gäste anschließend noch Zeit haben und etwas Besonderes erleben möchten. Auch beim Hochzeitsmahl kann eine Agentur Entscheidungshilfe bieten oder die entsprechenden Anbieter empfehlen, sei es als Menü oder Buffet, vegetarisch, asiatisch, deutsch, mallorquinisch oder andere Vorlieben. Der kreativen Küche auf der Insel sind keine Grenzen gesetzt, ob im Sterne-Restaurant oder mit eigenem Koch oder Catering auf der Finca. „Es kommt auch auf die Keinigkeiten an“, so Thomas Möller, der nicht nur den Details gerne einen „mallorquinischen Touch“ verleiht, wie zum Beispiel kleine Geschenke für die Gäste in Form eines Olivenöls oder ähnlichem.

Brautpaar bei der Trauung
Brautpaar bei der Trauung in Son Marroig

 

Lassen Sie es ordentlich krachen

Was kostet das Ganze? Als Minimum sollten schon 10.000 Euro eingeplant werden. Dabei ist das Budget nach oben hin offen und kommt natürlich auf die Anzahl der Hochzeitsgäste an. Ob mit 20 oder 200 Gästen, der Aufwand ist stets ähnlich hoch – und auch mit einer kleinen Hochzeitsgesellschaft kann man es so richtig krachen lassen. Besonders wichtig ist aber auch der „Plan B“, denn selbst im August kann plötzlich und unerwartet ein Unwetter aufkommen. Auf alle Fälle werden nach einem persönlichen Erstgespräch Vorschläge gemacht, ein Kostenplan aufgestellt, Locations angeschaut, Essen getestet, und alles andere sorgsam geplant und vorbereitet, damit am großen Tag alles perfekt ist.

 

Besondere Fincas für Hochzeiten

Besondere Location
Besondere Finca Location im Osten Mallorca

 Wer die passende Finca für sich und seine Gäste selbst auswählen möchte, dem bietet Porta Holiday traumhafte Möglichkeiten mit stilvollen Landhäusern für einen großartigen Anlass wie diesem. Zum Beispiel eine große Eventfinca mit acht Suiten und sieben Gärten im Norden Mallorcas bei Santa Margalida oder ein ähnliches Anwesen in der Inselmitte bei Manacor ebenso wie eine traumhafte Luxus-Finca mit Pool und Wellnessbereich in Canyamel im Nordosten Mallorcas. Damit Sie und Ihre Gäste sich wie im Märchen fühlen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *