Top-Winzer mit Charakter

Der Monat September bietet sich für einen Besuch im Weinkeller bei einem lokalen Winzer an. Unser Tipp: Die Bodega Ca‘n Novell in Binissalem heißt jeden Besucher auf ein Probiergläschen ihres vorzüglichen und dabei äußerst preiswerten Weines willkommen.

Bodega-mit-Ausstellung
Die restaurierten Räume werden manchmal für Ausstellungen genutzt.

Diese Bodega ist anders als andere: Der Binissalemer Winzer Andreu Villalonga produziert Wein, so wie er es für richtig hält und verzichtet bewusst auf die bei anderen Winzern so begehrten Ursprungsbezeichnungen oder Gütesiegel. Worauf es ihm ankommt: „Guter Wein, der für jedermann erschwinglich ist.“

Sein Erfolg und die Beliebtheit seiner Ca‘n Novell-Weine über die Inselgrenzen hinaus geben ihm recht: Andreu gelingen großartige Tropfen zu mehr als fairen Preisen: Ca‘n Novell Weine sind Cuvees aus einheimischen und ausländischen Trauben, die tatsächlich schon ab fünf Euro bestellt und im Direktvertrieb in der Bodega sogar noch günstiger gekauft werden können. So kostet hier eine Flasche mit dem schweren Sang-Rotwein zum Beispiel lediglich drei Euro.

Nonkonformistisch und erfolgreich

Rebellisch zeigte sich Andreu bereits als junger Mann und setzte sich über den Wunsch des Vaters hinweg, in dessen Fußstapfen zu treten und die Ca‘n Novell-Bodega in vierter Generation zu übernehmen. Zuerst einmal wollte Andreu Journalismus studieren und ging dafür nach Bilbao und Barcelona. Er besann sich aber – zum Glück für das Familienunternehmen und die Weintrinker – und machte in Madrid seinen Master in Önologie, bevor er nach Mallorca zurückkehrte. Seitdem ist er der Herr über eine der beliebtesten und urigsten Bodegas, die Mallorcas Weindorf Binissallem zu bieten hat.

An der Hauptstraße Richtung Dorfplatz liegt das schöne alte Dorfhaus, dessen großes Garagentor meistens offensteht: Ein großes Gewölbe mit hohen Decken lädt ein, die an den Wänden stehenden, über 200 Jahre

Der Eingang der urigen Bodega.

alten, riesigen Weinfässer aus Olivenholz zu bewundern, die bis zu 5.000 Liter fassen. Auch ein paar kleinere Fässer aus amerikanischer und französischer Eiche stehen dazwischen und zu wahren Türmen stapeln sich die 4-Liter-Glaskaraffen für den Wein. Auch die anderen wunderbar restaurierten Räume sind voller Weinfässer – hier zeigt Andreu manchmal Ausstellungen – und den hinteren Bereich füllen riesige rote Weintanks. Am Eingang steht eine alte Ölpresse, und auch heimisches kaltgepresstes Olivenöl kann hier erworben werden. Eine Augenweide das Ganze – mit einem betörenden Duft in der Luft von starkem Wein.

Stierblut und Süßweine

Der Winzer produziert 15 verschiedene Weinsorten.

Magisch wird der Weinfreund von diesem skurrilen Ort angezogen und kann ein Gläschen vom „Blanc“, „Rosat“, „Sang de Bou“ (Stierblut), „Negre“ oder „Moscatel“ für einen Obolus von drei Euro probieren. Insgesamt werden 15 verschiedene Rebensäfte bei Ca‘n Novell gekeltert. Die Rotweine überwiegen, aber Andreu versichert, dass sich die Nachfrage nach Weißwein in den letzten 15 Jahren verdoppelt hat. Auch Süßweine hat er, vor allem sein Wermut ist sehr zu empfehlen: Gekühlt, mit Eis, einer Zitronenscheibe und einer Olive ist dieser ein exzellenter Aperitif. Wir fragen, wie die neue Ernte ausgefallen sei? „Sehr gut, nur leider etwas geringer als im Vorjahr, aufgrund des Rekordregens im Juni“, erzählt Andreu. Ab Ende des Jahres, im Dezember oder spätestens im Januar werden die neuen Weine zum Verkauf bereitstehen. Andreu macht seinen Wein mit Leib und Seele, packt immer mit an und ist entweder auf seinen Weinfeldern oder in seiner Produktionsstätte in Binissalem. Der eingefleischte Junggeselle ist sozusagen mit seiner Bodega verheiratet; er wohnt sogar direkt darüber.

Winzer mit Umweltbewusstsein

Über 100.000 Flaschenwerden bei Ca‘n Novell jährlich abgefüllt – und zwar umweltbewusst, das entspricht Andreus Charakter. Die Pfandflaschen werden recycelt und zweimal im Monat in einer antiken, aber perfekt funktionierenden Flaschenreinigungsmaschine gesäubert und erneut mit dem reifen Rebensaft gefüllt und verkorkt. Und die Trauben verschont Andreu selbstverständlich komplett von Pestiziden.
Zertifikate, Auszeichnungen, Kritiker und Verbände – alles schnuppe, was zählt, sind die Kunden. Und die sind der Bodega treu: So manch einer lässt sich seit einem halben Jahrhundert von und mit Ca‘n Novell beliefern. Frei Haus natürlich, das versteht sich fast von selbst. Zu Andreus Kundschaft zählt nicht nur das halbe Dorf und inselweite Mallorquiner sowie sehr viele Residenten und Besucher, sondern auch typische Dorf-„Colmados“ (kleine Läden, in denen es fast alles gibt), sowie kleinere und größere Weinhandlungen. Zum Beispiel die Bodega Santa Clara mitten in Palmas Altstadt in der gleichnamigen Straße Nr. 8. Auch hier kann man die guten Ca‘n Novell-Tropfen degustieren, und auch hier sitzt man zwischen (etwas kleineren) Weinfässern, ähnlich gemütlich und stimmungsvoll wie im Binissalemer Weinkeller selbst.

esstisch-und-terrassenzugang-7-300x200
Mediterranes Reihenhaus für 6 Personen nahe dem Weinort Binissalem
casa-can-piu-mit-pool-1-300x200
Bezauberndes Dorfhaus mit Salzwasser-Pool direkt in Binissalem.

Vins Ca‘n Novell

C/ de Bonaire, 17 in Binissalem
Tel. 971 51 13 10
www.cannovell.com
Öffnungszeiten: Mo – Fr: 8 – 20 Uhr (Mittagspause 13 – 15 Uhr), Sa: 8.30 – 14 Uhr. Auch Weinproben in größerer Runde können auf Anfrage organisiert werden.

Top 5 Restaurants in Palma de Mallorca

Das Kulinarische darf im perfekten Urlaub natürlich nicht zu kurz kommen. Ein guter Mix zwischen zusammen kochen auf der Finca und ausgehen auf der Insel ist bei den meisten Finca-Urlaubern angesagt. Wir finden: genau richtig so. ✅ Wer beispielsweise nach einem Ausflug in die Inselhauptstadt auf der Suche nach einem tollen Restaurant ist, sollte sich jetzt die nächsten 5 Restaurant-Tipps unbedingt ansehen. Wir haben unsere Top 5 Restaurants in Palma de Mallorca für euch zusammengefasst. Guten Appetit! 🍴Fortsetzung folgt….

Top 5 Restaurants in Palma de Mallorca weiterlesen

Mallorca Vegan oder Vegetarisch – die Insider-Tipps!

In Deutschland führen Bücher wie „Vegan for Fit“ oder „Vegan for Fun“ bereits die Bestsellerlisten an und  rund 700.000 Deutsche leben angeblich vegan. Auch auf der Insel Mallorca zieht diese Erweiterung der vegetarischen Küche bereits Ihre Kreise.

Mallorca Vegan oder Vegetarisch – die Insider-Tipps! weiterlesen

Ibiza Part 1 – Magic Island ✨

I B I Z A – für viele die wohl schönste, aufregendste und magischste Insel der Balearen (oder sogar der ganzen Welt!? 😉) Wer noch nie auf Ibiza war, sollte dies so schnell wie möglich nachholen. Denn nur wer dort war, kann das magische Feeling und die tolle Atmosphäre die dort herrscht und wovon alle immer reden verstehen. Welche Hotspots, Strände, Restaurants und natürlich Clubs man unbedingt besuchen sollte, könnt ihr in unserem Blogpost nachlesen. In Part 1 erfahrt ihr welche Strände und Beach Clubs zu den tollsten der Insel gehören.

Ibiza Part 1 – Magic Island ✨ weiterlesen

Last Minute Tipps – New Years Eve Mallorca

THE COUNTDOWN IS ON – bald ist es schon wieder soweit und wir verabschieden uns von einem aufregenden Jahr 2016. Doch wo feiert man den Start in das neue Jahr 2017 auf Mallorca am besten? Für diejenigen, die schon auf der Insel sind oder diejenigen, die noch kommen, folgen nun – Last Minute New Years Eve Tipps – 

Mallorca für einen Start ins neue Jahr zu wählen ist definitiv eine gute Idee. Dieses Jahr kann man mit milden 15 Grad und durchschnittlich 8 Sonnenstunden am Tag nichts falsch machen. Wer also lieber auf angenehme Temperaturen beim Jahreswechsel setzt und beim Feuerwerk gucken nicht frieren möchte, sollte sich zügig in den nächsten Flieger setzen 😉

bildschirmfoto-2016-12-29-um-14-32-35

Palma City

In der Inselhauptstadt Palma de Mallorca wird zum Jahreswechsel ausgelassen gefeiert. Genauer gesagt findet hier eine große Open Air Party statt, die mit tollen Konzerten, Straßenfesten und einem unglaublichen Feuerwerk im Hafen von Palma dient. Beispielsweise versammeln sich einige Mallorquiner, Urlauber und Bewohner der Insel auf dem Rathausplatz (Place Cort) und zelebrieren das neue Jahr mit dem traditionellen Weintraubenessen. Denn nach spanischem Brauch wird zu jedem Glockenschlag um 0:00 Uhr eine Weintraube gegessen. Zu jeder Traube darf sich etwas gewünscht werden. Ein weiterer gut besuchter und feierlicher Ort in Palma ist der Parc de la Mar. Nach dem wunderschönen Feuerwerk über der Stadt geht es weiter in die Clubs der Inselhauptstadt. Zum Beispiel könnte hier das Tanzbein geschwungen werden:

Pacha Mallorca

bildschirmfoto-2016-12-29-um-14-50-53

Nassau Beach Club 

Eine ebenfalls tolle Location für den Start ins neue Jahr 2017 ist der Nassau Beach Club in Palma direkt am Meer gelegen. Ab Mitternacht wird hier mit den DJ’s Boris Cantero & No Name die Party starten und abgetanzt. Wer möchte kann am 01. Januar 2017 direkt zum opulenten Neujahrsbrunch bleiben. Dieser geht von 12:00 – 17:00 Uhr. Tische können per Mail unter Muzo@nassaubeach-palma.com reserviert werden.

bildschirmfoto-2016-12-29-um-15-05-07

Puro Hotel Palma

Wer denn #Purolifestyle liebt, sollte seinen NYE unbedingt im Puro Hotel in Palma verbringen. Es gibt verschiedene Arten den Abend dort zu verbringen: im Restaurant, auf der Dachterrasse oder in der Bar. Das Programm bietet Finger Food und ein Flying Buffet mit kalten und warmen Gerichten. Alles vom Chef León Altamirano höchstpersönlich kreiert. Der Timetable sieht den Abend/die Nacht wie folgt vor:

8 pm – Opening
8:30 pm – Welcome drink
9 pm – Finger food + Open bar
11:45 pm – We will receive the New Year under the stars in our Roof Deck Terrace, with a glass of champagne and the lucky grapes
12 am – Everyone is welcome
0:15 am – Party with our Puro DJs
4 am – End of the night

bildschirmfoto-2016-12-29-um-15-17-00

Wir wünschen Euch eine tolle Nacht und einen super Start in 2017! #nyemallorca #havefun #easyfinca 

Musikalisches Mallorca – Diese Events sollte 2016 keiner verpassen!

Egal ob Rock oder Pop, Klassik oder Jazz, House oder Electro – auf Mallorca kommt bei der Vielzahl an Veranstaltungen jeder auf seine Kosten. Die Insel veranstaltet Konzerte für jeden Geschmack, welche im Sommer dank der warmen Sommertemperaturen meistens draußen stattfinden und somit auch mit einzigartigen Locations locken. Die Events finden auf der ganzen Insel verteilt statt. Wer Lust hat geht also mit seinem Partner auf ein rockiges oder klassisches Konzert, mit der Freundin oder dem Freund zu einem angesagten DJ oder mit der ganzen Familie auf ein musikalisches Dinner-Event. Für jeden Geschmack bietet Mallorca das richtige Konzert und 2016 sind einige gute Acts dabei, die wir Euch im folgenden vorstellen möchten.

Musikalisches Mallorca – Diese Events sollte 2016 keiner verpassen! weiterlesen

Immer wieder sonntags – Essen im Umland von Palma

Zünftige Küche im Umland von Palma de Mallorca

Sonntags haben viele Restaurants in der Inselhauptstadt geschlossen. Und was machen dann die Palmesaner? Einen Ausflug ins Umland! Deftiges Essen ist bei den Einheimischen beliebt und sonntags wird gerne auswärts gegessen.

Immer wieder sonntags – Essen im Umland von Palma weiterlesen

Palma’s Hotspots für Tapas und Pintxos

Wie vielleicht schon einige bereits wissen, kommt das Wort „Tapas“ vom spanischen „tapar“, (abdecken), und es gibt ein paar Theorien, die hier im Umlauf sind, was den Ursprung dieses Begriffs betrifft.

Die gängigste Meinung ist, dass ein Stück Brot oft oben auf einen Drink gelegt wurde, um es vor den Fruchtfliegen zu schützen und irgendwann wurde es Brauch, dieses Brotstück mit Kleinigkeiten wie z.B. Käse oder Schinken zu belegen. Palma’s Hotspots für Tapas und Pintxos weiterlesen

Kunstausstellungen in Palmas alter Seehandelsbörse

Die alte Seehandelsbörse ist schon ohne Kunst schon ein Kunstwerk für sich und eine Besichtigung sollte bei keinem Palma-Besuch fehlen. Das gotische Gebäude wurde zwischen 1426 und 1448 am Hafen von Palma erbaut und diente früher der Versammlung von Kaufleuten und als Handelsstätte.
Kunstausstellungen in Palmas alter Seehandelsbörse weiterlesen

TaPalma 2014 – Palma de Mallorca

Wer Spanien mag, der wird über Kurz oder Lang auch Tapas essen, die kleinen Appetithäppchen, die in Restaurants und Tapas-Bars zu Wein oder Bier gereicht werden. Typische Tapas sind Albondigas, kleine spanische Hackfleischbällchen in Tomatensauce, Pinchos – kleine Leckereien auf Brot und am Spieß, Tortilla, Pulpo, Gambas, Schinken, Käse, Oliven usw.. Bei der TaPalma in Palma de Mallorca werden aber nicht nur die Klassiker serviert, im Gegenteil zeigen die teilnehmenden Restaurants, wie kreativ und ausgefallen spanische Tapas sein können. Dabei werden teilweise kulinarische und optische Höchstleistungen geboten. Von Lachssalat über Ochsenbäckchen in selbstgebackenen Kartoffelschälchen bis hin zu Filet und fritierter Artischocke sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Selbst Molekular-Küche findet bei der TaPalma statt.

Daneben macht auch das Ambiente und Umfeld Spaß, man kommt schnell mit dem Nachbartisch ins Gespräch, zeigt sich begeistert über die gereichten Speisen, tauscht sich aus, welche Tapas-Bars außerdem empfehlenswert sind, trifft nette Leute, mit denen man ggf. weiterzieht. Eine rundherum gelungene Veranstaltung.

TaPalma Palma de Mallorca

Bild: eigenes

TaPalma 2014 – Palma de Mallorca weiterlesen